8. Was kann das Ergebnis des Coachings sein?

Das Coaching schafft Befähigungen. Man könnte auch von „Schlüsselqualifikationen“ sprechen. Hierzu gehören so abstrakte Begriffe, wie soziale Kompetenz, emotionale Intelligenz, Kommunikationsfähigkeit, Führungsqualifikation, Teamfähigkeit, Kreativität, etc. etc.Letztendlich ist ein wesentliches Ergebnis des Coachings, dass der Mensch seine Ressourcen und Möglichkeiten erkennt und um das für ihn richtige Handeln weiß. Das kann zum Beispiel bedeuten:

  • dass er seine Führungsaufgabe gezielter und verantwortlicher übernimmt.
  • dass er Projekte beim Kunden selbstsicherer und professioneller durchführt.
  • dass er als Existenzgründer den Mut zur Umsetzung findet.
  • dass er sein Selbstmanagement verbessert, um mehr Ausgewogenheit in sein berufliches und privates Leben zu bringen.

Ein weiteres Ergebnis des Coachings – besonders in Orientierungsphasen – kann sein, dass der Klient sich an seine ureigenste Einzigartigkeit erinnert oder seine Berufung erkennt. Das kann dazu führen, das der Mensch

  • zu einer neuen beruflichen oder persönlichen Verwirklichung findet.
  • seine Selbstwirksamkeit (wieder-)entdeckt. Er entwickelt neue Kräfte, wird mutiger und zuversichtlicher.
  • seine Ziele und Werte neu definiert.

Coaching geht über das Erlernen von Methoden weit hinaus. Doch es gibt Coaching-Themen, die ein fachliches Gerüst bzw. ein Methodentraining beinhalten. Beispielsweise ist das Bewerbungs-Coaching nur zielführend, wenn die Erfolgsfaktoren einer gelungenen Bewerbung praxisnah vermittelt werden. Auch der Entwicklungsprozess im Bereich des Selbstmanagements wird durch ein entsprechendes Management-Knowhow bereichert. So kann ein Ergebnis des Coachings auch im Ausbau der fachlich-methodischen Ressourcen liegen.

Grundsätzlich sollte ein Coaching Sie dabei begleiten, Ihren Weg selbstbewusster und leichter zu gehen.