5. Charisma-Schlüssel: Bewegung

In der fünften Fortsetzung zu dem Leitartikel 7 Schlüssel zu mehr Charisma geht es um Bewegung. Wer kennt das Sprichwort nicht: „Wer rastet, der rostet!“ Sie fahren mit dem Auto ins Büro, sitzen die ganze Woche vor dem Bildschirm und abends vor dem Fernseher? Ihre tägliche Bewegung beschränkt sich auf den Weg zur Kaffeemaschine?
Haben Sie schon einmal gemerkt, wie Ihre geistige Kreativität durch diese Bewegungslosigkeit erlahmt? Geist und Körper gehören zusammen und wirken wechselseitig aufeinander.

Bleiben Sie in Bewegung!

Regen Sie Geist und Körper an, damit Ihre Lebensgeister in Schwung bleiben. Ein 30-Minuten-Spaziergang (oder Walken, Joggen, Radfahren, Schwimmen) hält in Schwung und regt die Gedanken an.

  • Die Wirkung von Bewegung können Sie ganz einfach testen: Verändern Sie Ihren Standpunkt!

Sie sitzen an Ihrem Schreibtisch? Dann stehen Sie auf und gehen zum Fenster. Sie haben einen neuen Blick auf den Raum und werden feststellen, wie sich Ihre Gedanken verändern. Was wird erst passieren, wenn Sie über viele Stand- und Bewegungs-Punkte verfügen?

Charismatische Menschen sind in Bewegung.

Praxistipps zur Bewegung:

Bewegung in den Alltag bringen
Jeden Tag 30 Minuten Laufen, Schwimmen, Radfahren ist sicher die beste Empfehlung an dieser Stelle. Doch Menschen des Bewegungstypes brauchen diesen Hinweis nicht und wir „Unsportlichen“ haben es trotz besseres Wissen bis jetzt nicht getan. Wie können wir also Bewegung in unserem Alltag bringen:

  • Treppen laufen, statt Aufzug oder Rolltreppe.
  • Weiter weg parken und den Kurz-Spaziergang genießen.
  • Jede Stunde Schreibtischarbeit 1 x aufstehen und sich in alle Richtungen recken und strecken. (Stellen Sie sich hierzu ein Timer-Signal auf Ihrem Handy oder PC.)
  • Statt den Kollegen anzurufen, gehen Sie in sein Büro.
  • Machen Sie eine Raucherpause, besonders wenn Sie kein Raucher sind (die Raucherpause ist das Gesunde am Rauchen).
  • Wenn Sie sich über etwas geärgert haben, die Gedanken festhängen oder Sie sich schlecht konzentrieren können, rennen Sie einmal ums Haus, 10x die Treppen rauf und runter, springen 5 Minuten auf der Stelle oder drehen Sie sich mit ausgebreiteten Armen auf der Stelle bis Sie sich schwindelig fühlen.
  • Durchbrechen Sie Ihre funktionierenden Alltagsgewohnheiten durch ein neues Verhalten. Zum Beispiel können Sie einen anderen Weg zur Arbeit fahren, nicht beim Bäcker anhalten und den Einkauf später zu Fuß machen.

Suchen Sie nach weiteren Möglichkeiten, Bewegung in Ihr Leben zu bringen!

Möge sich eine freudig-bewegliche Leichtigkeit in Ihrem Leben zeigen – körperlich und geistig.